eKomi-Siegel
4.8 / 5
Kfz-Versicherung
  • 80 Gesellschaften im Vergleich
  • die neuesten Tarife online
Jetzt vergleichen
Du befindest dich hier:
  1. Startseite
  2. Fahrzeugversicherung
  3. Kfz-Versicherung
 

Kfz-Versicherungen im großen Vergleich

Bei uns kannst du jetzt ganz einfach und unverbindlich dein Angebot für eine günstige Kfz-Versicherung kalkulieren. Mach den Versicherungsvergleich:

Du kannst den Versicherungsschutz zu dem berechneten Angebot - wenn es dich überzeugt hat - natürlich sofort beantragen bzw. deine Autoversicherung online sicher abschließen.

Deine Vorteile bei uns:

  • Onlinevergleich aus über 80 Gesellschaften
  • Ersparnis bis zu 850 € im Jahr

Jetzt durch den Wechsel bis zu 850 € jährlich sparen

Nur durch einen Wechsel deiner Auto-Versicherung kannst du den Versicherungsgesellschaften Einhalt gebieten und den Prämienerhöhungen ein Schnippchen schlagen. Die Konkurrenz in der Versicherungslandschaft ist riesig und so auch die Prämienunterschiede. Dies macht einen Vergleich in jedem Jahr sinnvoll und er kostet dich nur ein paar Minuten deiner Zeit. So sparst du bis zu 850 € jährlich.

Wie berechnen wir die Ersparnis?

Günstigstes Angebot: 571,38 €
Teuerstes Angebot: 1.424,00 €
Ersparnis: 852,62 € jährlich

Modellfall – Nur leistungsstarke Tarife im Vergleich:
Tarifleistungen: freie Werkstattwahl, Schutz bei grober Fahrlässigkeit,
Ford C-Max Grand 2.0 TDCi (8566/BLB); Erstzulassung 06/2015; Kauf 10/2018
Beamter (50) in Gladbeck (PLZ 45968); weiterer Fahrer: Kind (20); Jahresfahrleistung 12.000 km
Haftpflicht und Vollkasko mit 300/150 Euro Selbstbehalt bei SF 25

Vergleich hier deine Kfz-Versicherung  

Als Fahrzeughalter benötigst du nur deinen Kfz-Schein und schon kann es losgehen.

Erstinformation zum Download für dich


Weitere Informationen zur Kfz-Versicherung

Kündigungsmonat November in der Kfz-Versicherung

Damit du auch in den Genuss der Prämienersparnis kommen kannst, beachte bitte die Kündigungsfrist zum 30. November. Bis zu diesem Datum muss deinem jetzigen Versicherer das Kündigungsschreiben deinerseits vorliegen. Die Frist, mit der der Vertrag aufgehoben wird, beträgt ein Monat zum Vertragsablauf. Dies ist in dem meisten Fällen der 01. Januar eines Jahres und somit läuft die Aufhebungsfrist am 30.11. ab. Die neue Kfz-Versicherung startet dann pünktlich zum 01. Januar.

Welche Kasko-Versicherung brauche ich?

Diese Frage wird uns immer wieder bei einer Absicherung eines Kfz gestellt. Laut Gesetz bist du zum Abschluss einer KFZ-Haftpflichtversicherung verpflichtet, wenn du mit deinem Auto am regulären Verkehrsbetrieb teilnehmen möchtest. Diese Versicherungspflicht wurde aufgrund der zahlreichen und hohen Schäden – auch im Personenbereich – schon vor langer Zeit eingeführt. Die Haftpflichtversicherung für deinen Wagen übernimmt alle Kosten einer anderen Person oder deren Eigentum, wenn du diese durch dein Kfz schädigst.

Schäden an deinem eigenen Auto übernimmt diese Art der Versicherung nicht. Hier ist eine Kaskoversicherung notwendig. Es gibt dazu eine Teilkasko- und eine Vollkasko-Versicherung.

Frau und Kind fahren Auto

Die Teilkasko-Versicherung übernimmt dabei Schäden, die auch von außen auf das Kfz eingreifen. Darunter fallen:

  • Diebstahl
  • Brand
  • Explosion
  • Sturm
  • Glasbruch

Aber auch Schäden durch Zusammenstoß mit Wild oder auch Marderbiss.


Nicht enthalten sind Schäden an deinem Kfz durch selbstverschuldete Unfälle. Hierzu muss die Kfz-Versicherung um eine Vollkasko-Versicherung ergänzt werden. Diese übernimmt auch Beschädigungen, wenn du selbst der Verursacher warst. Aber auch Schäden durch Vandalismus oder auch Schäden durch Fahrerflucht des Verursachers werden übernommen.

Eine Vollkasko lohnt sich bei sehr teuren Autos und Neuwagen bis zu einem Alter etwa von drei bis fünf Jahren.

Jetzt den Check der Kfz-Versicherung machen und sparen

Mach nicht den Wintercheck, sondern den Versicherungscheck und nach wenigen Minuten siehst du in unserem Kfz-Versicherungsvergleich wie hoch die Ersparnis für dich ist. In vielen Fällen sind 500 Euro und mehr keine Seltenheit.


Jetzt vergleichen

Weitere Erläuterungen

Was ist die Typklasse?

Damit die Versicherungsgesellschaften die Autos in Deutschland in der Tarifstruktur einordnen können, wurden die Typklassen entwickelt. Die Einteilung wird aufgrund der Schadenerfahrung der Kfz-Versicherer vorgenommen und kann sich - je nach Auto - von Jahr zu Jahr ändern. So kann ein alter Golf eine deutlich höhere Typklasse als ein neuer Mercedes haben. Woran liegt das? Nun, ältere Kfz werden meist von jüngeren, nicht so wohlhabenden Fahrern genutzt, die entsprechend eine ungeübtere Fahrweise haben. So kommt es hier zu mehr Unfällen mit kleinen und älteren Fahrzeugen als mit großen, teuren Oberklasse-Wagen, die oft von älteren und geübteren Fahrzeughaltern gelenkt werden. Es entsteht nach außen hin manchmal der Eindruck einer Ungerechtigkeit in der Kfz-Versicherung.

Was ist die Regionalklasse in der Autoversicherung?

Wir leben in Deutschland in völlig unterschiedlichen Wohngebieten: Es kann mitten in Berlin oder auch in einem Dorf im Bayerischen Wald sein. Die Gefahrensituationen sind für den Autoverkehr völlig unterschiedlich. So kommt es in großen Städten zu deutlich mehr Unfällen als in ländlicheren Gegenden. Die schlägt sich in den Regionalklassen der Versicherung nieder. Je höher das Unfallaufkommen oder auch Einbrüche und Wagendiebstähle sind, desto höher auch die Regionalklasse in der Autoversicherung.